Connect with us

Bahn

Nationales Donnerstagabendrennen im Tissot Velodrome in Grenchen SO – Die jungen Wilden schlugen erneut zu

von Manfred Dysli

 

Beim ersten Nationalen Donnerstagabendrennen im neuen Jahr mit Internationalen Touch im Grenchner Tissot Velodrome schlugen die jungen wilden Schweizer Bahnfahrer in Abwesenheit zahlreicher Tenöre wie im Dezember 2017 bei der zweitägige Int. Track Cycling Challenge erneut zu.

So gewann der junge Schaffhauser Reto Müller vom RV Wetzikon mit dem Ausscheidungsfahren und dem Tempo Race gleich zwei Prüfungen. Und der Madetswiler Lukas Rüegg dominierte das Scratchrennen. Dazu kam der Waadtländer Robin Froidevaux vom Obergerlafinger Akros-Renfer SA ex Roth Team zu zwei zweiten Plätzen im Ausscheidungsfahren und im Tempo Race hinter Reto Müller und zu zwei  dritten Plätzen im Scratchrennen und im Keirin, wo der frühere Eishockeyaner Marc Frossard die Siegesblumen in Empfang nehmen konnte. Das besondere an Reto Müller, Lukas Rüegg und Robin Froidevaux ist, dass sie zusammen mit Aline Seitz und anderen 34 Sportler, davon viele aus dem  Radsport in Magglingen im Moment die Spitzen Sport Rekrutenschule absolvieren und in Magglingen und in Grenchen sehr gute Trainingsmöglichkeiten vorfinden. Bahn Nationaltrainer Daniel Gisiger war mit den Leistungen seiner jungen Garde in der solothurnischen Radsport Hochburg sehr zufrieden. “ Mehrere Bahn Spitzenfahrer  sind momentan mit ihren Teams im Trainingslager und Nico Selnati und Tristan Marguet fahren zurzeit zusammen das Berliner Sechstagerennen.“ war die Antwort von Daniel Gisiger auf die Frage warum etliche eidgenössische Bahnspezialisten beim ersten Donnerstags Abendrennen des Jahres nicht zu sehen waren. “ Und Claudio Imhof hat sich von seinen Sturzverletzungen im Dezember bei der Track Cycling Challenge gut erholt und trainiert bereits wieder an der Wärme in Grand Canaria.“ fügte der Bahnerfolgstrainer Daniel Gisiger abschliessend noch an. Nur wenige Tage nach ihrem ersten Weltcupsieg in der Weissrussischen Metropole Minsk im Scratch zeigte sich die junge Aargauerin Aline Seitz vor allem im Scratchrennen dem Grenchner Publikum von der besten Seite.

Als beste Frau belegte die für das deutsche Rose Team fahrende Seitz hinter dreimännlichen U 17 Fahrer den vierten Platz. Das Hauptziel bleibt aber für den Shotingstar in der Schweizer Radsportszene die Olympischen Spiele 2020 in Tokio im Zweier Mannschaftsfahren, das eigentlich Madison heisst und in der japanischen Hauptstadt seine Olympische Premiere erleben wird. Das nächste Donnerstag Abendrennen im Tissot Velodrome wird am 22. Februar 2018 über die Bühne gehen. (mdy)

 

Resultate:

1. Donnerstag Abend Bahnrennen im Jahre 2018 in Grenchen SO

Elite:

Scratchrennen 10 km:
1. Lukas Rüegg,Sz 11:44.(51,140 km/h).
2. Valère Thiébaud,Sz.
3. Robin Froidevaux.Sz
4. Joseph Berlin-Semon,Fr.
5. Dominic Von Burg.Sz.
6. Reto Müller,Sz
7. Martin Ruepp,Sz.
8. Micah Gross,Sz alle 1 Runde zurück.

 

Keirin Final 1-6. Platz:
1.Marc Frossard,Sz.
2. Reto Müller,Sz.
3. Robin Froidevaux,Sz.
4. Romain Mathern,Fr.
5. Lukas Rüegg,Sz.
6. Joseph Berlin-Semon,Fr.
 

Ausscheidungsfahren:
1. Reto Müller,Sz.
2.  Robin Froidevaux,Sz.
3.
Valère Thiébaud,Sz.
4.Lukas Rüegg,Sz.
5.Joseph Berlin-Semon,Fr.
6.
Dominic Von Burg,Sz.

Tempo Race 10 Km:
1. Reto Müller,Sz 11:30 ( 52,170 km/h) 32 P.
2. Robin Froidevaux,Sz 30.
3. Lukas Rüegg,Sz 5.
4. Valère Thiébaud,Sz 3.
5.
Joseph Berlin-Semon,Fr 3.
6. Dominic Von Burg,Sz 2.

 

Standstill Contest U 19-U 17 und Frauen:
1. Robin Kull,Sz.
2. Loris Hochstrasser,Sz
3.Carlos Serra,Sp.
4. Christian Genini,Sz.
5. Oliver Weber,Sz.
6. Jakob Kraus,Sz.
Die anderen 26 Fahrerinnen und Fahrer wurden nicht klassiert, darunter auch Aline Seitz und Selina Burch.

 

Kat. U 19:

Scratch 10 km:
1. Robin Ender,Sz 13:02 (46,040 km/h).
2.
Henry Lawton,Sz.
3. Alexis Maret,Sz.
19 Fahrer am Start und klassiert.

 

Tempo Race Kat. U 19 7,5 km:
1. Robin Ender,Sz 9:14 (48,740 km/h) 9 Punkte
2. Henry Lawton,Sz. 5.
3. Carlos Serra,Sp 3.
19 von 20 Fahrer klassiert.

 

Ausscheidungsfahren Kat. U 17 und Frauen:
1. Loris Hochstrasser,Sz
2.
Dominik Weiss,Sz.
3. Robin Furrer, Sz.
Ferner: 9. Selina Burch,Sz 10.
Silvia Perrenoud,Sz

 

Punktefahren Kat. U 17 und Frauen über 10 Km:
1. Dominik Weiss,Sz 15:04
(39,820 km/h) 20 Punkte.
2. Robin Furrer,Sz 13.
3. Loris Hochstrasser,Sz 12.

Ferner: 8. Selina Burch,Sz 0.  9. Silvia Perrenoud,Sz 0.

Scratchrennen Kat. U 17 und Frauen über 7,5 km:
1. Dominik Weiss,Sz
10:19 (43,620 km)
2. Robin Furrer,Sz.
3. Loris Hochstrasser,Sz.
4. Aline Seitz,Sz.
5. Robin Donze,Sz.

Ferner: 7. Silvia Perrenoud,Sz. 11. Selina Burch,Sz.

 

Advertisement
Advertisement

Kontaktiere uns

werner.jacobs@radsport.ch

Radsport.ch
Elite Timing GmbH
Gulidslooweg 12
CH-8620 Wetzikon

Unterstütze unsere Arbeit mit einem Klick auf die Werbebanner - Ein kleiner Beitrag von deiner Seite -Damit gehen ca. 10 Rappen an unsere Fotografen und Journalisten. Danke dein Radsport.ch-Team
Für Berichte und Fotos von Radsport-Veranstaltungen sind wir immer dankbar.

More in Bahn