Connect with us

Radsport

Sportlerehrung der Stadt Grenchen im Tissot Velodrome – Spezielle Ehrung für die Sportförderer Andy Rhis und Bruno Huber

Edi Schneitter, Nathalie Schneitter und Bruno Huber - Foto: Christian Staehli, Martigny

von Manfred Dysli

Bereits seit 40 Jahren ehrt die Stadt Grenchen ihre erfolgreichen Sportler und Funktionäre. Im Tissot Velodrome, das seit bald fünf Jahren in Grenchen SO am Jurasüdfuss in Betrieb ist, wurden im Beisein der Solothurner Regierungsrätin und Gesundheitsministerin Susanne Schaffner von Stadtpräsident  Francois Scheidegger und seinem Vice Remo Bill 42 Athletinnen und Athleten aus 14 verschiedenen Sportarten für ihre Top Leistungen in den Jahren 2016 und 2017 ausgezeichnet und mit Urkunden und Naturalgaben belohnt. Stadtpräsident Francois Scheidegger sprach dabei im Innenraum der 250 m langen Piste, die mit sibirischem Fichtenholz versehen ist, von der schnellsten Radrennbahn der Welt, auf der 2015 die Europameisterschaften stattfanden. In der Spezialehrung der verdienstvollen Funktionäre und Sportförderer wurden mit Andy Rhis und Bruno Huber auch zwei dem Radsport verbundene Persönlichkeiten für ihr grosses Schaffen geehrt. Der aus Gerlafingen im solothurnischen Wasseramt stammende und seit nun 50 Jahre in Grenchen wohnhafte Bruno Huber gilt über den Kanton Solothurn heraus als grosser Sportförderer.

Wie der Grenchner Stapi Francoise Scheidegger in seiner Laudadio bekannt gab spielte Bruno Huber in jungen Jahren   Korbball und Handball bis in die Nationalliga B und war zudem Ol-Läufer, Mittelstreckler auf der Bahn und Ralleyfahrer und stieg dann 1999 auch im Radsport ein.“ Zuerst war er gegenüber dem Bau des Grenchner Velodrome Suisse, der jetzt Tissot Velodrome  heisst eher skeptisch. In der Zwischenzeit ist er aber ein Fan unserer Rennbahn geworden. “ war von Francois Scheidegger zuhören, der aber auch über seine 30 Jahre Mitgliedschaft im Panathlonclub Solothurn und auf seine grosse Verdienste für das andere Lager,wo Huber

25 Jahre seit der Gründung als Vater dieses Lager mit Behinderten und Nicht Behinderten wirkt. Zudem bekam Bruno Huber im Jahre 2013 vom Regierungsrat den Sportförderungspreis des Kanton Solothurn für sein grosses Schaffen für den Sport. Was Scheidegger nicht sagte: Bruno Huber war auch der Fanclubpräsident der früheren Lommiswiler Mountain Bike Weltklassefahrerin Nathalie Schneitter und zu seinem 50. Geburtstag nahm Huber am weltberühmten Sylvesterlauf in Sao Paulo in Brasilien, dem ältesten Corrida der Welt vor 30 Jahren als Aktiver teil. Und im Tissot Velodrome ist der 80 jährige Bruno Huber der älteste Fahrer, der wöchentlich mehrmals seine Runden auf dem 250 m langen Overall dreht.

Nur im Moment muss der sportbegeisterte Grenchner wegen einem Sturz, denn er sich nicht auf dem Bahnvelo zuzog, sondern zu Hause auf der Kellertreppe auf seine liebste Beschäftigung noch einige Wochen verzichten. Vice-Stadtpräsident Remo Bill in jungen Jahren ebenfalls ein talentierter OL-Läufer und Leichtathlet auf den Mittelstrecken hielt die Laudadio für den grossen Sportförderer Andy Rhis der in Meinisberg nur wenige Kilometer von Grenchen entfernt Heimatberechtigt ist. Andy Rhis gilt in der Radsportszene und auch im Fussball als grosser Mäzen.

Zusammen mit seinem Bruder Hans-Ueli ist er Besitzer des  Super League Leaders BSC Young Boys Bern (YB) Und im Radsport war der erfolgreiche Unternehmer Andy Rhis bis 2006 Chef des Phonak Radsportteam und 2009 kam seine Rückkehr in die höchste Liga des Strassen Radsportes mit seiner BMC Equipe.  Zusammen mit seinem Bruder Hans-Ueli Rhis und dem früheren Lysser Swiss Cycling Präsidenten  Fritz Bösch war Andy Rihs die treibende Kraft beim Bau des damaligen Velodrome Suisse, der 2013 eröffnet wurde, und jetzt Tissot Velodrome heisst. Mit einem Startkapital von 2 Millionen Franken leutete Andy Rhis damit ein neues Zeitalter im Schweizer Radsport ein. Seinen verdienten Annerkennungspreis konnte der erkrankte Andy Rhis nicht selber in Empfang nehmen. Der Preis wurde an seinen engster Berater Andy Wolfisberg, ein Verwandter  des früheren Fussball Nationalmannschaft Coach Paul Wolfisberg übergeben. (mdy)

 

 

Advertisement
Advertisement

Kontaktiere uns

werner.jacobs@radsport.ch

Radsport.ch
Elite Timing GmbH
Gulidslooweg 12
CH-8620 Wetzikon

Unterstütze unsere Arbeit mit einem Klick auf die Werbebanner - Ein kleiner Beitrag von deiner Seite -Damit gehen ca. 10 Rappen an unsere Fotografen und Journalisten. Danke dein Radsport.ch-Team
Für Berichte und Fotos von Radsport-Veranstaltungen sind wir immer dankbar.

More in Radsport