Connect with us

Rennberichte

Der Italiener Vincenzo Nibali gewinnt den Frühjahrsklassiker Mailand – San Remo solo

Der 33-jährige Vincenzo Nibabli gewinnt am 17.3.2018 Mailand-San Remo nach einer 7 Kilometer-Solo-Fahrt knapp vor dem heranbrausenden Feld - Foto: Stefano Sirotti

Seit zwölf Jahren gewinnt mit Vincenzo Nibali wieder einmal ein Einheimischer den Frühjahrsklassiker Mailand – San Remo über 294 Kilometer vor dem Australier Caleb Ewan, dem Franzosen Arnaud Demare, dem Norweger Alexander Kristoff, dem Belgier Jurgen Roelandts und dem Slowaken und Weltmeister Peter Sagan. Nibali gelang es am Poggio, der letzten Rampe 7 Kilometer vor dem Ziel, seinen Konkurrenten zu entkommen und mit einem knappen Vorsprung von 10 Sekunden die letzte Abfahrt und die 4 Kilometer Schlussfahrt solo in Angriff nehmen zu können. Bis zur Ziellinie, als die Sprinter auf den letzten 500 Metern Fullspeed aufgenommen hatten wurde es nochmals ganz eng für Nibali, doch es reichte doch noch zu einem unglaublichen Solosieg mit schlussendlich nur 5 Metern Vorsprung. Der letzte Solosieg gelang vor 10 Jahren Fabian Cancellara, der 2008 knapp zwei Kilometer vor dem Ziel angriff und es ebenfalls bis zur Ziellinie solo schaffte.
Mit dem 33-jährigen Vincenzo Nibali haben die Italiener damit wieder einmal einen einheimischen Sieger, der damit seinen dritten Sieg an einem der fünf grossen Radsport-Monument verbuchen konnte. 2015 und 2017 gewann er jeweils die Lombardei-Rundfahrt.

Pech hatte der Britte Marc Cavendisch, der nach der Cipressa in einen Strassenteiler hingefahren ist,  über diesen hinweggeschleudert wurde und lange Zeit auf der Strasse liegen geblieben ist. Cavendisch hatte sich bereits eine Woche vorher an der Tirreno-Adriatico bei einem Sturz eine Rippe gebrochen.

Die zwei gestarteten Schweizer Michael Schär und Gregory Rast klassierten sich auf den Rängen 92 und 111.

17-03-2018 Milano – Sanremo; 2018, Bahrain – Merida; Nibali, Vincenzo; Sanremo;  Foto: Stefano Sirotti

17-03-2018 Milano – Sanremo; 2018, Mitchelton – Scott; 2018, Bahrain – Merida; 2018, Groupama – Fdj; Ewan, Caleb; Nibali, Vincenzo; Demare, Arnaud; Sanremo;  Foto: Stefano Sirotti

17-03-2018 Milano – Sanremo; 2018, Bahrain – Merida; Nibali, Vincenzo; Di, Rocco Renato; Lappartient, David; Sanremo;  Foto: Stefano Sirotti

Resultate Milano-San Remo 17.3.2017 über 294 KM

Rank BIB Last Name First Name Country Team Gender Age Phase Heat Result IRM
1 31 NIBALI Vincenzo ITA BAHRAIN – MERIDA M 34 7:18:43
2 122 EWAN Caleb AUS MITCHELTON – SCOTT M 24 7:18:43
3 81 DEMARE Arnaud FRA GROUPAMA – FDJ M 27 7:18:43
4 231 KRISTOFF Alexander NOR UAE TEAM EMIRATES M 31 7:18:43
5 56 ROELANDTS Jurgen BEL BMC RACING TEAM M 33 7:18:43
6 61 SAGAN Peter SVK BORA – HANSGROHE M 28 7:18:43
7 211 MATTHEWS Michael AUS TEAM SUNWEB M 28 7:18:43
8 25 NIELSEN Magnus Cort DEN ASTANA PRO TEAM M 25 7:18:43
9 32 COLBRELLI Sonny ITA BAHRAIN – MERIDA M 28 7:18:43
10 221 STUYVEN Jasper BEL TREK – SEGAFREDO M 26 7:18:43
11 1 KWIATKOWSKI Michal POL TEAM SKY M 28 7:18:43
12 172 BRESCHEL Matti DEN TEAM EF EDUCATION FIRST – DRAPAC P/B CANNONDALE M 34 7:18:43
13 71 LAPORTE Christophe FRA COFIDIS, SOLUTIONS CREDITS M 26 7:18:43
14 171 MODOLO Sacha ITA TEAM EF EDUCATION FIRST – DRAPAC P/B CANNONDALE M 31 7:18:43
15 142 CANOLA Marco ITA NIPPO – VINI FANTINI – EUROPA OVINI M 30 7:18:43
16 161 HAGEN Edvald Boasson NOR TEAM DIMENSION DATA M 31 7:18:43
17 51 VAN AVERMAET Greg BEL BMC RACING TEAM M 33 7:18:43
18 183 HAAS Nathan AUS TEAM KATUSHA ALPECIN M 29 7:18:43
19 151 VIVIANI Elia ITA QUICK – STEP FLOORS M 29 7:18:43
20 156 RICHEZE Maximiliano Ariel ARG QUICK – STEP FLOORS M 35 7:18:47
21 123 IMPEY Daryl RSA MITCHELTON – SCOTT M 34 7:18:47
22 113 DEBUSSCHERE Jens BEL LOTTO SOUDAL M 29 7:18:48
23 105 NEILANDS Krists LAT ISRAEL CYCLING ACADEMY M 24 7:18:48
24 195 VAN EMDEN Jos NED TEAM LOTTO NL – JUMBO M 33 7:18:48
25 35 MOHORIC Matej SLO BAHRAIN – MERIDA M 24 7:18:48
26 11 GALLOPIN Tony FRA AG2R LA MONDIALE M 30 7:18:48
27 53 CARUSO Damiano ITA BMC RACING TEAM M 31 7:18:48
28 21 SANCHEZ Luis León ESP ASTANA PRO TEAM M 35 7:18:48
29 2 MOSCON Gianni ITA TEAM SKY M 24 7:18:48
30 126 JUUL JENSEN Christopher DEN MITCHELTON – SCOTT M 29 7:18:48
92 57 SCHÄR Michael SUI BMC RACING TEAM M 32 7:23:33
111 226 RAST Gregory SUI TREK – SEGAFREDO M 38 7:26:36

Fotos: Stefano Sirotti

 

Advertisement
Advertisement

Kontaktiere uns

werner.jacobs@radsport.ch

Radsport.ch
Elite Timing GmbH
Gulidslooweg 12
CH-8620 Wetzikon

Unterstütze unsere Arbeit mit einem Klick auf die Werbebanner - Ein kleiner Beitrag von deiner Seite -Damit gehen ca. 10 Rappen an unsere Fotografen und Journalisten. Danke dein Radsport.ch-Team
Für Berichte und Fotos von Radsport-Veranstaltungen sind wir immer dankbar.

More in Rennberichte