4. Etappe Tour de Romandie - Der Brite Simon Yates Sieger der Königsetappe und neuer Leader von Manfred Dysli In der Königsetappe der Tour de Romandie 2017 von Domdidier FR nach Leysin VD über 163,5 km gab es einen Leader Wechsel im Gesamtklassement.

Simon Yates gewinnt die 4. Etappe der TDR 2017 und übernimmt das Leadertrikot - Foto: Stefano Sirotti
Simon Yates gewinnt die 4. Etappe der TDR 2017 und übernimmt das Leadertrikot - Foto: Stefano Sirotti

In der Königsetappe der Tour de Romandie 2017 von Domdidier FR nach Leysin VD über 163,5 km gab es einen Leader Wechsel im Gesamtklassement. Der Brite Simon Yates ein Teamkollege  des Schweizer Michael Albasini im Australischen Orica Scott Team übernahm nach seinem Triumpf  bei der Bergankunft in Leysin VD vor dem BMC Leader Richie Porte auch die Gesamtwertung vor dem abschliessenden Schluss Zeitfahren in der Olympischen Hauptstadt Lausanne. Der bisherige Träger des Maillot Jaune der Italiener Fabio Felline verlor als 17. am Schluss 52 Sekunden auf den Tagessieger und liegt nun als vierter 44 Sekunden zurück. Der Omnium Olympiasieger von Rio de Janeiro und Gewinner der Etappe Payerne-Payerne am Freitag Elia Viviani(It) gab das Rennen ebenso wie der Schweizer BMC Fahrer Tom Bohli auf. Bester Schweizer wurde in der Königsetappe nach Leysin dem Wohnort des Bahn Nationaltrainer Daniel Gisiger, der Walliser Sébastien Reichenbach als 23. mit 1:03 Min. Rückstand. Der Unterwalliser liegt in der Gesamtwertung vor dem Schluss Zeitfahren als bester Eidgenosse mit 1:23 Min. Rückstand auf dem 25. Platz.(mdy)

[Von: Manfred Dysli - 30. April 2017 um 13:09 Uhr]

Resultate der 4. Etappe der TDR

Domdidier-Leysin 163,5 km

1. Simon Yates(Gb) 4:10:03 (39,232 km/h) 2. Richie Porte(Aus)  gl.Zeit 3. Emanuel Buchmann(De)0:30 zurück.

4. Tejay Van Garderen(USA) 0:43.

5. Rigoberto Uran (Kol) 0:52.

6. Diego Ulissi(It) gl

Ferner :

17.Fabio Felline (It) alle gl. Zeit.

23.Sébastien Reichenbach (Sz) 1:03.

42. Mathias Frank (Sz) 1:32.

59. Danilo Wyss (Sz) 4:08.

76. Michael Schär (Sz) 9:20.

88. Stefan Küng (Sz) 14:43.

98. Michael Albasini (Sz) 17:18.

134 Fahrer klassiert.

Aufgegeben u.a. Tom Bohli,Sz,Elia Viviani,ItGesamtklassement vor dem Schluss Zeitfahren in Lausanne 1. Simon Yates(Gb)16:50:35.

2. Richie Porte(Aus) 0:19 zurück.

3. Emanuel Buchmann(De) 0:38.

4. Fabio Felline (It) 0:44.

5. Jesus Herrada(Sp) 0:52.

6. Primoz Roglic (Slo) 0:53.

Ferner die Schweizer:

25. Sébastien Reichenbach 1:23.

37. Mathias Frank 1:44.

61. Danilo Wyss 7:36.

81. Michael Albasini 17:24.

82. Michael Schär 17:46.

88. Stefan Küng 22:31.

 


Dieser Newsbericht wurde am 30. April 2017 um 13:09 Uhr bearbeitet.