9. Grand Prix Mobiliar Ostermontag-Radrennen in Kiesen - Nico Selenati gewinnt den Grand Prix Mobilar

Nico Selenati gewinnt das Ostermontag-Radrennen in Kiesen 2017 - Fotos: Hedy Jacobs
Nico Selenati gewinnt das Ostermontag-Radrennen in Kiesen 2017 - Fotos: Hedy Jacobs

Spannenden Radsport wurde beim 9. Grand Prix Mobiliar mit Start und Ziel in Kiesen gezeigt. Vor zahlreichen Zuschauern verlief das Hauptrennen der Elite/Amateure von Beginn weg äusserst animiert. In der ersten Hälfte entwickelte auf dem flachen und schnellen Parcour rund um Kiesen ein regelrechtes Ausscheidungsrennen. Zu Rennhälfte der 104 km konnte sich eine grössere Gruppe vom Feld lösen. Zahlreiche Fahrer gingen nun in die Offensive und das Rennen verlief äusserst spannend. Es bildete sich sechs Mann starke Spitzengruppe. Von dieser Spitzengruppe konnte sich niemand entscheidend absetzen und so kam es zu einer Sprintentscheidung um den Tagessieg. Nico Selenati (Team MG Project) war der schnellste Sprinter und konnte den 9. Grand Prix Mobiliar für sich entscheiden. Im zweiten Rang klassierte sich Siarhei Shauchenka (Centre Mondial du Cyclsime) vor dem Berner Elitebiker Lukas Flückier (Swiss National Team MTB) als Dritter. Die nächsten Verfolger trafen mit 24 Sekunden Rückstand auf den Sieger Selanati im Ziel ein.

[Von: Michael Bohnenblust - 18. April 2017 um 21:56 Uhr]
Neben den Elite/Amateuren bekam auch der Radsportnachwuchs in Kiesen eine Startgelegenheit. So konnten neben den Fahrern der U17, U15, U13 und U11 um den Tagessieg am Grand Prix Mobiliar kämpfen. Den Renntag eröffnet haben die Hobbyfahrer. 
Mit viel Wetterglück konnte der 9. Grand Prix Mobiliar in Kiesen durchgeführt werden. Bereits zum dritten Mal fand das Ostermontag-Radrennen nun in Kiesen im Aaretal statt. Der organisierende RSC Aaretal Münsingen konnte auf eine erfolgreiche neunte Austragung zurückblicken. Michael Bohnenblust (mbo)


Die Sieger des 9. Grand Prix Mobiliar:
Elite/Amateure: 1. Selenati Nico (Team MG Project)2. Sauchenka Siarhei (Centre Mondial du Cyclisme)3. Flückiger Lukas (Swiss National Team MTB)
U17: 1. Henry Lawton (VC Lancy)2. Nicolò De Lisi (Ka Boom - RMC Gossau)3. Bieler Dominik (RMV Chur Raiffeisen Alsoft)
U15: 1. Obrist Noah (RMV Cham-Hagendorn)2. Aebersold Nils (RC Steffisburg)3. Markwalder Yanis (Pro Cycling Event Team/Radschule Weinfelden)
U13: 1. Caruso Francesco (RRC Amt)2. Felsberger Elia (RRC Amt